Die neue Fickbekanntschaft

Black Friday Aktion nur heute:

Seit längerer Zeit bin ich Mitglied im J..-Club im Internet, um mir erotischen Wünsche zu erfüllen. Dort gibt es dann auch Gruppen die Veranstaltungen wie diese Ü50 anbieten, damit man auch Leute live kennenlernt. und auf so einer Veranstaltung war ich dann auch, in einer Kölner Bar…als ich dort ankam war es gerammelt voll, damit hatte ich nicht gerechnet, ich schaute mich um wo noch ein Plätzchen frei war, entdeckte dieses an einem Tisch an dem eine korpulente Dame in meinem Alter saß.

Genau mein Beuteschema, denn ich mag Fleisch, zuhause hatte ich nur einen Hungerhaken. Tatsächlich war der Platz noch frei und die Dame schien auch ganz angetan von mir zu sein. Nun sie war halt kräftig gebaut,170/70kg passend dazu ordentlich Busen,dicker Hintern , blonden Kurzhaarschnitt , schön geschminkt , lackierte Fingernägel. Wir machten ersteinmal brave Konversation , dann kamen wir schnell zu unseren Wünschen , warum wir eigentlich hier waren. Sie suchte jemanden der bereit war , alles mit ihr einmal auszuprobieren, auch gerne bizarres wie sie lächelnd meinte.

Hausmannskost hätte sie Jahrzehnte gehabt. Nun mir war es nicht viel anders ergangen, deshalb war ich hier. Sie schlug vor das Treffen zu verlassen und irgendwo an den Rhein zu fahren. die Idee gefiel mir auch und wir gingen zu meinem Auto , das als SUV größer war als ihres. Während der kurzen Fahrt zum Rhein , ich wählte einen verschwiegenen Parkplatz in der Natur, wo meist nur Pärchen stehen und rummachen, streichelte sie meinen rechten Oberschenkel, so dass ich einen harten bekam, als sie den bemerkte fummelte sie ihn ziemlich gekonnt aus meiner Hose und fing an ihn zu wichsen.

Ich musste höllisch auf den Verkehr aufpassen, wurde rattengeil und war froh als wir endlich da waren. Sie sprang direkt aus dem Wagen , da sie dringend musste verschwand in den Büschen. Dann traute ich meinen Augen nicht, sie kam völlig nackt wieder, nur ihre Schuhe trug sie, die Klamotten warf sie auf den Rücksitz und forderte mich auf das Gleiche zu tun. 1 min. später saß ich nackt mit Steifem neben ihr. Sie beugte sich nachdem wir die Sitze geneigt hatten, zu mir und blies mich voller Hingabe stöhnte und schmatzte dabei.

Leider kam ich nur an ihren Busen und fummelte an ihren riesigen Warzen streichelte ihren Rücken bis in die Pospalte und fing an sie da zu Fingern. Dem Stöhnen konnte ich entnehmen das ihr das sehr gefiel. Dann bemerkte ich draußen einen Spanner, der wichsend an der Seitenscheibe stand. Ich wollte ihn verjagen, aber sie hielt mich davon ab, weil sie meinte das es so noch geiler wäre. Das stimmte, kurz bevor ich kam hörte sie plötzlich auf zu blasen, lehnte sich breitbeinig zurück und bot mir und dem Spanner einen geilen Anblick, sie leckte sich selber ihre Titten und fingerte ihren Kitzler.

Das war für den Spanner zuviel, er spritzte uns die Seitenscheibe voll, ich wichste mich noch 2-3 x , dann spritzte ich mir stöhnend und pumpend auf den Bauch. Nun ging meine Rechte in ihre Spalte, hier war es heiß und nass, ich spielte am Kitzler und dann kam auch sie , sehr laut und wild zappelnd. Nachdem ihr Orgasmus abgeebbt war, lagen wir ersteinmal platt und wohlig erschöpft in den Sitzen, genossen unser schönes Erlebnis.

Nun war es an mir mal zu müssen, ich wollte eben kurz rausspringen , da fragte sie mich ob sie meinen Schwanz dabei halten dürfte. Oft war diese Fantasie auch in meinem Kopf rumgegeistert, nun bestand die Möglichkeit es auszuleben. Da wir mittlerweile alleine auf dem Parkplatz waren, stellte ich mich breitbeinig neben das Auto, sie nahm meinen Schwanz ,was natürlich komischerer auch geil war. Es brauchte eine gewisse Zeit ehe ich wirklich loslassen konnte, die Hand an meinem Glied blieb nicht ohne Folgen, es wurde immer dicker.

Rechtzeitig bevor er hart wurde konnte ich dann Wasser lassen. Sie hatte großen Spaß dabei und machte mit dem Glied so einige Kapriolen. Dadurch wurde er immer größer und härter, bis er schließlich stand, Gott sei dank musste ich auch nicht mehr. Geil wie ich jetzt war dirigierte ich sie zur Motorhaube, drückte ihren Oberkörper mit ihren Rieseneuter auf die Motorhaube. ihr geiler dicker Arsch öffnete sich mir und ich stieß mit meinem Schwanz tief in ihre feuchte heiße Spalte, tief bis zum Anschlag fickte ich sie, sie bäumte sich etwas auf , stützte sich mit den Ellbogen auf der Motorhaube ab, spreizte dann noch etwas mehr ihre Beine, so wurde es deutlich enger für mich.

Einfach geil zumal ihre Titten jetzt auch noch im Fickrythmus hin und her schaukelten. Dann fiel mein Blick noch auf ihr Poloch , mit dem Daumen stimulierte ich noch zusätzlich ihre Rosette, worauf ihr stöhnen zunahm. Behutsam aber stetig drückte ich den Daumen in ihren Darm , zuerst verkrampfte sie und ich kam nicht rein, dann drückte sie auf mein Geheiß dagegen und ich flutschte tief rein,ein wohliges Stöhnen War ihre Antwort. Ich konnte nicht mehr , zu geil war es, bevor ich kam zog ich ihn schnell raus und spritze an ihre Rosette.

Dann nahm ich meinen Daumen raus, wobei sie bettelte noch mal einen Finger in der Darm zu bekommen. Nun da ich kräftige Hände habe, nahm ich meinen langen fleischigen Mittelfinger und schob ihn langsam rein, was ihr offensichtlich gefiel, stöhnend richtete sie sich auf , um den Finger jetzt tief in sich zu spüren. So dirigierte ich sie mit dem Finger im Arsch hin und her, was ihr sichtlich Spaß machte, sie wurde immer geiler, wenn ich den Finger im Darm krümmte oder bewegte und sie damit fickte quiekte sie regelrecht, so völlig nackt auf dem Parkplatz sich gehen zu lassen, schien sie ziemlich anzutörnen.

Dann blieb sie plötzlich stehen und bat mich den Finger mal ruhig zu halten , spreizte die Beine ging leicht in die Hocke , ich mit ihr, dann ließ es laut stöhnend unter sich laufen, bis sich ein großer See zwischen ihren Beinen bildete. Wir gingen immer noch mit dem Finger im Arsch zurück zum Auto, jetzt legte sie sich mit dem Rücken auf die Kühlerhaube, bat mich aber den Finger im Arsch zu lassen und sie zu lecken.

So kniete Ich mich vor sie fingerte jetzt ihr Poloch und züngelte ihren geschwollenen Kitzler heftig mit der Zungenspitze , es dauerte eine Minute dann kam sie mit einem wuchtigen Orgasmus laut hemmungslos stöhnend..Meine Kopf stieß sie in ihre Scheide, meine Nase verschwand fast darin, im Gesicht spürte ich ihre Wellen die sie durchschüttelten. Den Finger in ihrem Arsch drückte sie einfach raus, so heftig kam sie. Ich richtete mich auf, sie auch ganz langsam, wie weggetreten, dann umarmten wir uns.

Da es langsam dämmerte zogen wir uns wohlig erschöpft an, das Auto roch regelrecht nach Sex, als ich sie an ihrem Wagen ablieferte. Wir verabredeten uns für das nächste WE, dazwischen wollten wir uns Wünsche simsen. Da sie so heftig auf den Finger im Po reagiert hatte, war meine Idee ihr einen ferngesteuerten Analplug und Vibrator zu kaufen. Beide Geräte konnten mit dem Handy gesteuert werden , für mich kaufte ich auch so einen Analplug und einen vibrierenden Penis- u.

Cockring. So konnte jeder den anderen entsprechend im wahrsten Sinne des Wortes „ anmachen“!Als ich ihr das mitteilte und erklärte war sie total begeistert. Wir verabredeten uns vor einem Kaufhaus und wollten dann in der Umkleidekabine den anderen mit den Geräten bestücken. Beide waren wir ziemlich erregt, mein Schwanz war leicht geschwollen als wir zusammen die Umkleide betraten und es war für sie nicht einfach den Cockring über Schwanz und Eier zu platzieren , da musste ich ihr helfen , der Witz war dann noch als eine Verkäuferin draußen fragte ob wir Hilfe bräuchten ….

Den Plug stöpselte sie mir mit etwas Spucke gekonnt in den Hintern. Dann war sie kichernd dran, sie war schon vor Erregung total feucht, somit waren das Vibrations-Ei und der Analplug bei ihr schnell untergebracht. Jetzt musste ich nur noch die App auf ihr Handy runterladen und da sie sehr geschickt war , da es wenige Minuten , da spürte ich schon die ersten Vibrationen im Po und am Schwanz. Sie kicherte vor Vergnügen als ich die Augen verdrehte und durchatmete.

Ich rächte mich bei ihr , als wir die Kabine verließen , sie mitten im Gewühl der Menschen war, das ich auch bei ihr erst das Vibrations Ei ganz leicht betätigte und dann ein Wechselprogramm bei ihr mal vorne mal hinten einstellte. Sofort blieb sie stehen und schaute zu mir rüber, schüttelte lächelnd den Kopf und meinte nur das wäre voll unfair und wenn ich nicht sofort ausstellte , würde sie hier in Gewühl ihren Orgasmus rausbrüllen….

Ich hatte einsehen und stellte alles auf die schwächste Stufe und auf Intervall. Auch ich hatte leichte Vibrationen im Po und am Penisschaft. Ein sehr geiles Gefühl. Wir gingen die volle Fußgängerzone entlang und fanden ein Stehcafe, wo wir halt machten. Als die junge gutaussehende Bedienung kam und mich nach meinen Wünschen fragte, spürte ich auf einmal eine deutliche Steigerung der Vibrationen , in kniff etwas die Beine zusammen, was das aber nicht besserte , sondern intensivierte.

Ich schaute vorwurfsvoll meine Partnerin an, die so tat als wäre nichts und grinste. Mein Schwanz war sehr hart geworden, drückte mächtig und ich musste ihn heimlich etwas nach oben legen. Zur Strafe stellte ich bei ihr auch mal kurz volle Kanne an, als die Kellerin den Kaffee holte und sah grinsend zu , wie sie von einem Bein auf das andere wechselte und schwer atmete. Dann wurde der Kaffee von der schnuckligen Bedienung gebracht und nun wurde bei mir allerdings nur hinten volle Kanne aufgedreht, sonst hätte ich bestimmt gespritzt , auch ich musste ein paarmal tief durchatmen , um mir nix anmerken zu lassen.

Nun stellten wir beide unser Treiben mal ein, um runterzukommen und tranken den Kaffee in aller Ruhe. Wir beschlossen in einen nahegelegenen Park zu gehen. Setzen uns auf eine ruhige Parkbank am Rheinufer, was mit den Analplugs ein sehr interessantes Gefühl war, v. a. als die aktiviert wurden. Wir hatten vereinbart das wir beide ersteinmal einen Orgasmus haben wollten, weil wir so etwas von geil waren. Wir tauschten die Handys weil jeder selber bestimmen wollte, wann und wie er kam.

Sie kam mit geschlossenen Augen mit einem tiefen Seufzer nach wenigen Minuten leicht zuckend. Bei mir klappte das nicht, ich war völlig überreizt und in die Hose wollte ich auch nicht spritzen. Sie tauschte wieder das Handy mit mir, wir gingen ein Stück des Weges und dann runter direkt zum Rhein,ich wurde einfach in Richtung Wasser gedreht und dann holte sie mein steifen Schwanz aus dem Gefängnis…so, dann fing sie an zu spielen, machte hinten im po eine heftige Vibration, vorne stellte sie ein an- und abschwellendes Intervall ein….

mein Schwanz zuckte auf und ab…. Sie schaute fasziniert zu , was mich noch geiler machte, zudem kam ziemlich nah ein Fahrgastschiff vorbei mit vielen Menschen an Bord und als sie dann noch anfing den Schwanz festzuhalten, war es um mich geschehen , ich spritzte kleine Fontänen in den Rhein , die Leute auf dem Schiff mussten das eigentlich mitbekommen…ich war aber so geil, das war mir dann total egal. Zumal der Analplug meine Prostata so reizte , das ich selbst als der Orgasmus abgeklungen war , noch immer aus dem Schwanz tropfte….

Sie schüttelte ihn gut aus, schaltete alles ab, was eine Wohltat war, ich verstaute alles. Wir blieben noch eine Weile so…


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (28 Votes, Durchschnitt: 8,46 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!



"gangbang sexgeschichten"pornogeschichten"frau fickt mann in den arsch"sexgeschivhten"erotische inzest geschichten""gratis fickgeschichten""sexgeschichte schule""bdsm geschichte""sex geschichten vergewaltigung""porno nackt""sex mit der cousine""sex mit vater""geile fickgeschichten""familien fickgeschichten""wunderweib geschichten""gay bdsm geschichten""sexgeschichte familie""heisse sexgeschichten""porno geschichten""sexgeschichte inzest""bi sklave""sexsklavin geschichten""gruppensex geschichten"sexgschichten"gruppensex kostenlos""erotik storys""inzest fick""sex mit der schwester""bi sex geschichten""erogeschichten at""sex geschichte teen""erotische geschichte kostenlos"inzeststories"erstes mal geschichten""schwester sexgeschichten""sex mit schwiegermutter""transen sexgeschichten""gratis sexgeschichten""hey aaron venus unzensiert""ficken im flugzeug""gay sexgeschichten""tier sexgeschichten""milf geschichten""porno lesen""echte sexgeschichten""sexgeschichten hund""sexgeschichte teen""sexgeschichten schwester""pornografische texte""inzest sexgeschichte""fickgeschichten inzest""sex geschichten free""porno kurzgeschichten""sex geschichten.com""german literotica stories""sex mit der tante geschichte"milfgeschichten"geile sex storys""sexgeschichten forum""porno geschichten""gruppensex geschichten""inzest geschichte""latex bondage geschichten"чатурбат"geschichten sex""sexgeschichten strand""inzest geschichte""mutter fickt mich""porn geschichten""schwanger sexgeschichten""inzest sex story""sexgeschichte vergewaltigt"fickgeschichteliteritica"heiße sex geschichten"fickstories"schwiegermutter ficken"gangbanggeschichten"sexsklavin geschichte""erogeschichten at"www.sexgeschichten"sexgeschichten schwester""geile nachbarn""erotische sexgeschichte""erotische geschichten lehrerin""geschichte erotisch""erotische sexgeschichte""sexgeschichten teenager""porno geschichte""brigitte erotische geschichten""gefickt werden""porno geschichte"lila-🍌.de