Geiler Sauna Fick

Black Friday Aktion nur heute:

Der Glanz der Schweißtropfen auf Deiner Haut fasziniert mich, ich kann den Blick nicht von Deinem erhitzten Körper lassen. Unsere nackten Leiber und die Hitze der Sauna erzeugen unweigerlich eine erotische Stimmung. Und obwohl die Temperatur meinem Kreislauf einiges abverlangt, kann ich mich nicht dagegen wehren, dass sich erhitztes Blut in meiner Leiste sammelt. Natürlich bin ich mir bewusst, dass wir in der Sauna nicht allein sind, ein anderes Paar liegt etwas abseits abgewandt von uns, hat uns somit nicht im Blick.

So versuche ich also erst gar nicht, meine zunehmende Erregung zu verhindern – vielmehr mache ich mich bei Dir durch eine Kopfbewegung bemerkbar und richte Deine Aufmerksamkeit auf meinen zunehmend erregten Schritt. Bei dem Anblick meiner leicht erregten Männlichkeit leuchten Deine Augen regelrecht auf, doch zugleich zeigt Dein Gesicht auch Erschrockenheit, durch Kopfschütteln und Hochziehen der Augenbrauen stellst Du die Situation in Frage. Doch mit ausladendem Kreisen meines Kopfes und selbstsicherem Blick signalisiere ich Dir, dass von den Anwesenden niemand etwas von meiner Erregung mitbekommen kann.

Sogleich huscht ein erlösendes und ebenso verschmitztes Lächeln über Dein Gesicht. Dein Blick klebt direkt an meinem mittlerweile ziemlich versteiften Glied, Du genießt offensichtlich den Anblick meiner immer stärker werdenden Erregung – und bei mir steigert sich allein schon aufgrund Deiner Reaktion die Erregung in Geilheit. Du blickst Dich kurz in der Runde um, schon gleitet Deine Hand zu meinem zuckenden Schwanz und greift beherzt zu. Ich muss ein Stöhnen unterdrücken, um nicht die Aufmerksamkeit der anderen Saunagäste auf uns zu lenken.

Fest umfassen Deine Finger meinen mittlerweile knüppelharten Penis, der allein schon durch den Schweiß vor Nässe trieft. Mit selbstbewusster Bestimmtheit schieben Deine zärtlichen Finger meine Vorhaut über meine pralle Eichel bis fast zur Penisspitze, ziehen sie wieder zurück bis sich die Vorhaut auf dem Penisschaft spannt und sich die Eichel prall aufstellt. Mit langsamem, aber konstantem Rhythmus treibst Du meine Geilheit voran, spürst an der Spannung meines Schwanzes und Hodensacks, dass ich mich vehement dem Höhepunkt näher – da ziehst Du plötzlich ruckartig Deine Hand zurück und zeigst mir mit einem Blick in die Runde Deine Bedenken an, dass wir Publikum haben.

Doch das andere Paar bekommt absolut nichts mit – und ich bin geil, habe einen steifen Schwanz und kann so definitiv nicht aus der Sauna raus. Unter Beobachtung Deiner Reaktion lasse ich meine rechte Hand langsam zu meinem harten Glied gleiten, streiche mit meinen Fingern über meinen pochenden Schwanz, lasse meine Fingerspitzen über meine feuchte Eichel gleiten. Du begreifst, dass ich auf dem Weg bin, es mir vor Dir selbst zu besorgen – schließlich machst Du ja nicht weiter!Deine Augen blicken wie gebannt auf mein pralles zuckendes Geschlechtsteil, versuchen zeitgleich einen Blick von meinem Gesicht zu erhaschen, bemüht, sich meiner Absicht bestätigen zu lassen – zugleich beobachtest Du ständig das andere Paar, weiches aber glücklicherweise nichts mitbekommt.

Meine Finger kreisen jetzt voller Erregung über meinen pochenden Schwanz, ich spiele mit meiner eigenen Geilheit und reize mich mittlerweile auf direktem Wege, um endlich zum ersehnten Höhepunkt zu gelangen. Mit festem Griff umspanne ich meinen prallen Schwanz, bewege meine Hand langsam entlang meinem harten Schaft. Schweiß und Sehnsuchtstropfen bilden hierbei ein perfektes Gleitmittel, ungehindert und unter intensiver Reizwirkung wichse ich mich beharrlich dem Orgasmus entgegen. Unaufhaltsam spannt sich so meine Muskulatur im Beckenboden, sammelt sich mein Sperma in meiner Samenblase, pumpt sich mein Schwanz noch mehr mit Blut voll und der Hodensack spannt sich.

Jetzt erkennst auch Du, dass ich gleich abspritze, nimmst ebenfalls nichts mehr um uns herum wahr. Dann spannt sich mein Unterleib, ich richte meinen harten Schwanz in Deine Richtung – und endlich ist der erlösende Orgasmus da. Erst zuckt mein Schwanz nur kräftig, ein kleiner klarer Tropfen Vorsamen rinnt aus meinem Eichelloch. Doch schon mit dem zweiten Stoß ins Leere schießt der erste Schwall meines milchigen Spermas aus der schlitzförmigen Spitze meiner Eichel, spritzt in hohem Bogen bis auf Deinen Schenkel.

Ich höre mit dem Wichsen auf, meine Fingerspitzen reiben jetzt direkt unter meinem Eichelrand meinen Kitzler und lassen mich weiter intensiv abspritzen. In kräftigen Schüben quillt immer mehr mein weißer zähflüssiger Samen aus meinem zuckenden Schwanz, rinnt zäh und klumpig über meine Leiste. Langsam und unaufhaltsam pumpt mein Schwanz seine Ladung ab – die Situation ist für mich völlig außer Kontrolle. Dann stimuliere ich mich aber nicht mehr selbst, unter den letzten Zuckungen lasse ich meine Hand an meinem Penis ruhig liegen und blicke Dich glücklich und befriedigt an.

Unsere Umgebung bekam bis jetzt glücklicherweise nichts mit, so dass Du jetzt ebenfalls mutig wirst. Deine Finger greifen nach meinem Schwanz, der langsam seine Steife verliert. Du drückst meine Eichel und presst die letzten Tropfen Sperma heraus, zollst mir damit Deine Anerkennung für dieses intensive gemeinsame Erlebnis. Deine Handfläche streicht über meinen Unterleib, die Fingerspitzen zeichnen unbestimmte Figuren mit meinem klebrigen Sperma, verteilen meinen zähen Saft gleichmäßig auf meinem Bauch, spielen dabei mit den klebrigen Fäden, die sich durch die Bewegung Deiner Finger ziehen.

Dein Spiel mit meinem zähflüssigen Sperma ist unwahrscheinlich entspannend für mich – doch dann erfasst Du glücklicherweise die Realität, nimmst ein kleines Handtuch und wirfst es mir über meinen erschlafften Penis. Während ich mich von meinem Sperma reinige, sehe ich Dich an – und es trifft sich der Blick von zwei zufriedenen Seelen, die wieder einmal ein faszinierendes gemeinsames Erlebnis verbindet.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (20 Votes, Durchschnitt: 5,95 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!



"schwester sex geschichten""porno storys""scat sex geschichten"analgeschichten"sex geschichten kostenlos""erotische inzestgeschichten"sexgeschichen"sexgeschichten fkk""porno nackt""cuckold geschichten""sexgeschichten mit vergewaltigung""sexgeschichte fkk""kostenlose sex geschichten""hardcore sex geschichte""kattia vides nackt""bruder schwester ficken""free sexgeschichten""gratis fickgeschichten""inzest fickgeschichten"stiefelgeschichten"squirting geschichten""literotica net""tante sexgeschichten""sexgeschichten mutter sohn""gratis pornogeschichten""mutter fickgeschichten"geburtstagsfick"sex mit schwester geschichte""teenager titten""literotica net""sexgeschichte literotica""tiersex geschichten""beste sex geschichten""anal sex geschichte""gruppensex geschichten""sexgeschichten teen""erotische geschichten kostenlos""sex gangbang""harte sexgeschichten""wichs geschichten""anal sex geschichten""geile dreier"animalsexgeschichten"bdsm sex geschichten""sexgeschichten gangbang""porn geschichte""sexgeschichten mit mutter""porno geschichten"sexstorries"sexgeschichten kostenlos""literotica com"eruzona"sexgeschichten schwiegervater""reifer sex""schwulen fick""gruppensex kostenlos""fickgeschichten mutter""gays in latex""erotische fickgeschichten"www.sexgeschichten"reifen frauen""wichsen im wald""bruder und schwester sexgeschichten""hardcore fisting""vater tochter sexgeschichten""kostenlose pornogeschichten"fickmaschiene"porno lesen""sex mit schwester geschichte""sexgeschichten mit tante""porno lesen"